Wie können wir ihnen helfen?

Alles, was Sie wissen möchten

Wie gut bin ich in meinem Diabetesmanagement?

  • Offizieller Test des Stanford Patient Education Research Center
Meistgelesene Artikel

Vererbung

Der Typ-1-Diabetes macht 5-10 % der Diabetesfälle aus. Eine bestimmte genetische Veranlagung erhöht die Anfälligkeit für Diabetes Typ 1, d.h. wenn jemand Diabetes in der Familie hat. Das Risiko, falls ein Elternteil Diabetes hat, ist nicht sehr hoch.

Weiterlesen

Wie pflegt man diabetische Geschwüre und wie kann man sie verhindern?

Da diabetische Geschwüre oft schwer zu heilen sind, ist es immer besser, ihrem Auftreten vorzubeugen, als sie im Nachhinein zu behandeln. Wenn sich jedoch trotz aller Vorsichtsmaßnahmen ein diabetisches Geschwür oder Fußsyndrom entwickelt, sind eine frühzeitige Behandlung, eine regelmäßige Überwachung der Wunde und die Einhaltung aller Anweisungen des behandelnden Arztes für eine erfolgreiche Heilung unerlässlich.

Weiterlesen

Wie man den BMI berechnet

Body Mass Index Der Body-Mass-Index (BMI) ist ein numerischer Wert, der in der Regel als allgemeiner Indikator für die Bewertung des Gewichts verwendet wird. Die daraus resultierende Zahl gibt dann an, ob die Person im Bereich von Untergewicht, optimalem Körpergewicht, Übergewicht oder Fettleibigkeit liegt. Wie wird der BMI berechnet? Der BMI ist ein statistischer Richtwert, […]

Weiterlesen

Typen von Diabetes

Diabetesarten Die derzeitige Klassifizierung umfasst vier Diabetesgruppen und zwei Gruppen, die auch Grenzfälle (Prädiabetes) umfassen. Diabetes mellitus 1. Typ-1-Diabetes mellitus DM 1 LADA (Latent Autoimmune Diabetes in Adults)       a)  immunvermittelt Positive Auto-Antikörper       b)  idiopathisch              Negative Autoantikörper 2. Typ-2-Diabetes mellitus DM 2 3. Andere […]

Weiterlesen

Prädiabetes und Resistenz

Prädiabetes ist der Zeitraum, der der Manifestation von Diabetes vorausgeht. Sie ist durch einen erhöhten Nüchternglykämiewert oder einen höheren Blutzuckerwert nach den Mahlzeiten gekennzeichnet, der jedoch noch nicht die Werte einer Diabetes Erkrankung erreicht.

Weiterlesen

Fußpflege und Fußbekleidung

Diabetes Patienten haben aufgrund von mikrovaskulären Schäden, neurologischen, dermatologischen und anatomischen Veränderungen ein höheres Risiko, Fußgeschwüre zu entwickeln. Einsturz des Fußgewölbes kann auftreten, sowie Schwächung und Schwund der Beinmuskulatur. Auch das Wärme-, Kälte- und Druckempfinden wird beeinträchtigt, was zu Verletzungen, Blasenbildung oder Schürfungen führen kann.

Weiterlesen
Machen Sie heute den ersten schritt!

Die App, die Ihnen dabei hilft, mit Genuss zu leben.

Jetzt starten
Vitadio - How good am I in management of my Diabetes