Behandlung & Selbsthilfe
Vitadio Wissesdatenbank Behandlung & Selbsthilfe Selbstüberwachung des Blutzuckerspiegels

Selbstüberwachung des Blutzuckerspiegels

Ziel der Selbstkontrolle ist es, dass der Diabetes Patient bestimmte Parameter selbst überwacht, um die Wirkung der Behandlung festzustellen. Patienten mit Diabetes messen ihre Blutzuckerwerte – die so genannte glykämische oder Blutzucker-Selbstkontrolle – mit einem Blutzuckermessgerät.

Eine individuelle Aufklärung durch das Gesundheitspersonal und die Kenntnis der Glucose Zielwerte sind notwendig. Wenn Insulin verabreicht wird, ist eine Schulung angebracht, damit der Patient die Dosis anpassen kann. Mit diesem Wissen ist es dann möglich, möglichst viele Werte innerhalb des Zielbereichs zu erreichen. 

Der Insulinbedarf schwankt im Laufe des Tages und kann durch andere Faktoren beeinflusst werden. Die Zusammensetzung und Menge der Nahrung, Bewegung, Stress, Krankheiten und andere Faktoren haben einen Einfluss. Die Selbstkontrolle ermöglicht es also, flexibel auf verschiedene Situationen zu reagieren und die Auswirkungen verschiedener Einflüsse auf den Blutzuckerspiegel zu überwachen.

Die Patienten nehmen stichprobenartig Messungen vor und messen sich zum Beispiel, wenn sie sich nicht ganz wohl fühlen. Es werden auch systematische Messungen durchgeführt, so genannte glykämische Profile, bei denen Messungen vor und nach den Mahlzeiten sowie nachts vorgenommen werden. Dank der Möglichkeit der Messung können Lebensmittel ausfindig gemacht werden, die den Blutzucker stark erhöhen oder, im Gegenteil, nur geringe Auswirkungen auf den Blutzucker haben. Darüber hinaus kann die Wirkung von Bewegung und den anderen oben genannten Faktoren nachvollzogen werden. Inzwischen gibt es auch Sensoren, die eine kontinuierliche Messung des Blutzuckerspiegels gewährleisten. Die Sensoren werden hauptsächlich bei Patienten mit Typ-1-Diabetes eingesetzt.

 

Verfahren zur Blutzuckermessung

Die meisten modernen Glukosemessgeräte arbeiten auf der Grundlage der elektrochemischen Methode – sie messen den auf dem Teststreifen erzeugten elektrischen Strom, der direkt proportional zur Glukosemenge im Blut ist.  Die genaue Vorgehensweise ist in der Gebrauchsanweisung des Blutzuckermessgerätes zu finden, hier sind die Schritte vereinfacht dargestellt:

  • Waschen Sie vor der eigentlichen Messung die Hände in warmem Seifenwasser und trocknen Sie sie sorgfältig ab.
  • Stellen Sie sicher, dass das Gerät für die Messung bereit ist.
  • Nehmen Sie den Streifen aus der Schachtel, schließen Sie die Schachtel sofort wieder, denn die Streifen sind gegenüber Luftfeuchtigkeit empfindlich.
  • Verwenden Sie eine Lanzette zur Blutentnahme. An den Rändern der Fingerspitzen wird Blut abgenommen. Es wird ein Tropfen Blut benötigt, der durch leichtes Zusammendrücken des Fingers gewonnen wird. Die Lanzette ist eine kleine Nadel.
  • Tragen Sie den Blutstropfen auf den Streifen auf, führen Sie den Streifen in das eingeschaltete Glukosemessgerät ein, ein akustisches Signal wird ertönen. Nach Ablauf der erforderlichen Zeit (derzeit sind es in der Regel ein paar Sekunden) können Sie das Ergebnis ablesen.
  • Notieren Sie sich das Ergebnis, einige Blutzuckermessgeräte bieten auch Bluetooth-Übertragung und -Aufzeichnung an. Es ist auch ratsam, eine Notiz zur Messung aufzuschreiben.
  • Entsorgen Sie den gebrauchten Streifen und die Lanzette.

Der mit einem Blutzuckermessgerät messbare Glukosebereich liegt normalerweise zwischen 20 mg/dl und 600 mg/dl. Bei einer Hypoglykämie unter 20 mg/dl wird die Abkürzung L, LO oder LOW oder eine andere Warnung für extrem niedrigen Blutzucker angezeigt. Bei einer Hyperglykämie über 600 mg/dl wird in der Regel H oder HI oder eine andere Warnung für extrem hohen Blutzucker angezeigt.

 

Glukosewerte, die wir messen können

Die morgendlichen Blutzuckerwerte sollten niedrig sein. Nach der ersten Mahlzeit steigt der Blutzuckerspiegel an. Der Blutzuckerwert nach einer Mahlzeit gibt Aufschluss darüber, ob die Diabetesbehandlung richtig eingestellt ist. Selbst bei einem gesunden Menschen steigt der Blutzucker nach einer Mahlzeit an, sollte aber physiologischer Weise einen bestimmten Wert nicht überschreiten und sich innerhalb von 2-3 Stunden wieder normalisieren.

Die glykämischen Werte eines gesunden Menschen unterscheiden sich von denen eines Diabetikers. Ziel der Behandlung ist es, sich den Werten eines gesunden Menschen ohne größere Schwankungen so weit wie möglich anzunähern.

Wenn man mit einem Blutzuckermessgerät die Nüchternwerte eines gesunden Menschen misst, liegen die Werte bei 4,0 bis 5,9 mmol/l. Zwei Stunden nach einer Mahlzeit können wir Werte bis zu 7,8 mmol/l aufzeigen. 

Nachfolgend finden Sie eine Tabelle für Zielwerte bei Diabetikern. Es ist immer notwendig, mit Ihrem Arzt ein individuelles Ziel festzulegen. Bei dem Versuch, einen niedrigeren Blutzuckerspiegel zu erreichen, kann das Risiko einer Unterzuckerung (Hypoglykämie) bestehen.

 

Tabelle der Blutzuckerwerte bei der Messung mit einem Glucometer bei einem Diabetiker:

  Gut behandelter Diabetes Zufriedenstellend behandelter Diabetes Unzureichend behandelter Diabetes
Nüchterne Blutzuckerwerte von 4,0 bis 6,0 mmol/l 6,1 bis 7,0 mmol/l 7,1 mmol/l und mehr
Zuckerspiegel nach den Mahlzeiten 5,0 bis 7,5 mmol/l 7,6 bis 9,0 mmol/l 9,1 mmol/l und mehr

 

Glykiertes Hämoglobin („langer Zucker“) entsteht durch eine nicht-enzymatische Reaktion zwischen Hämoglobin und Glukose im Blut.

Der Wert des glykosylierten Hämoglobins spiegelt somit die Glukosekonzentration im Blut während der gesamten Lebensdauer der Erythrozyten, d. h. 3-4 Monate, wider und wird zur Beurteilung der Kompensation des Diabetes verwendet. 

Bewertung der Diabetes-Kompensation

Wir können auf die folgende Empfehlung stoßen, den glykosylierten Hämoglobinwert innerhalb eines sehr engen Bereichs zu halten, wobei Werte bis 45 mmol/l als ausgezeichnet und Werte bis 53 mmol/l als sehr gut eingestuft werden. Die Zielvorgaben müssen individuell festgelegt werden. Manchmal ist ein niedriger glykosylierter Hämoglobinwert mit einem höheren Risiko und einer höheren Häufigkeit von Hypoglykämien verbunden.  

— 

Quellen:

ŠTĚCHOVÁ, Kateřina. Selfmonitoring a jeho význam v léčbě. Prakt. lékáren. [online]. 2017 13(3): 106-11 [cit. 2022-02-28]. Dostupné z: https://www.solen.cz/pdfs/lek/2017/03/03.pdf

DOHNAL, L. a P. ŠTERN. Stanovení glukosy glukometrem – mýty a skutečnost [online]. [cit. 2022-02-28]. Dostupné z: https://ulbld.lf1.cuni.cz/file/215/Stanoven%C3%83%C2%AD%20glukosy%20glukometrem.pdf

Murata T, Tsuzaki K, Yoshioka F, Okada H, Kishi J, Yamada K, Sakane N. The relationship between the frequency of self-monitoring of blood glucose and glycemic control in patients with type 1 diabetes mellitus on continuous subcutaneous insulin infusion or on multiple daily injections. J Diabetes Investig. 2015; 6(6): 687-691

One Touch Verio Reflect: Blutzuckermesssystem [online]. 01/2020n. l. [cit. 2022-02-28]. Dostupné z: https://professional.onetouch.com/sites/onetouch_hcp_us/files/07201101a_ownersbooklet_mg-dl.pdf

HON-KE, Sia, Kor CHEW-TENG, Tu SHIH-TE, Liao PEI-YUNG und Wang JIUN-YI. 1Vol.:(0123456789)Scientific Reports | (2021) 11:1176 | https://doi.org/10.1038/s41598-021-81024-xwww.nature.com/scientificreports Blutzuckerselbstmessung im Zusammenhang mit der glykämischen Kontrolle bei neu diagnostizierten, nicht mit Insulin behandelten Diabetespatienten: eine retrospektive Kohortenstudie. Natur: Scientific Reports [online]. [cit. 2022-02-28]. Dostupné z: https://www.nature.com/articles/s41598-021-81024-x.pdf

Blutzuckerspiegelbereiche [online]. [zitiert. 2022-03-18]. Dostupné z: https://www.diabetes.co.uk/diabetes_care/blood-sugar-level-ranges.html

ŠKRHA et al. Doporučený postup péče o diabetes mellitus 2. typu [online]. 2020, 31.05.2020[cit. 2022-03-18]. Dostupné z: https://www.diab.cz/standardy.

12. Ältere Erwachsene: Standards der medizinischen Versorgung bei Diabetes-2021. Diabetes Care [online]. 2020, 44(04) [cit. 2022-03-18]. Dostupné z: https://diabetesjournals.org/care/article/44/Supplement_1/S168/30583/12-Older-Adults-Standards-of-Medical-Care-in

 

Worauf warten Sie noch?

Die App, die Ihnen dabei hilft, mit Genuss zu leben.

Vitadio App downloaden
Vitadio - How good am I in management of my Diabetes